Textiles Werken

Der Winter ist auf dem Vormarsch. Es ist Zeit, sich dagegen zu wappnen. Die Klassen 7b und 7d des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Heide haben vorausschauend gehandelt. Seit Beginn des Schuljahres 2014/ 15 haben sie sich im Textilen Werkunterricht kurzerhand eine eigene Mütze gehäkelt. Nach anfänglicher Skepsis haben sich auch die Jungen auf das Häkeln eingelassen und teilweise sogar bessere Ergebnisse als die Mädchen erzielt. Besonders schnelle und eifrige Schülerinnen und Schüler konnten sich noch einen passenden Schal dazu anfertigen. Ihr Lehrer zeigt sich begeistert über so viele Naturtalente. Knapp die Hälfte der Klasse hat vorher noch nie eine Häkelnadel in der Hand gehabt. Nach kurzer Zeit waren Mütze und der passende Schal fertig. Kurz vor Weihnachten kamen dann noch Topflappen hinzu. So war ganz nebenbei noch ein Geschenk für die Eltern oder Großeltern entstanden.

 

Im zweiten Halbjahr bekommen diese Schülerinnen und Schüler nun Kunst und ihre Mitschüler aus den beiden Parallelklassen nehmen dann die Häkelnadel in die Hand.

 

 

Auch im Schuljahr 2016/ 17 wird am WHG wieder Textiles Werken unterrichtet. Sehen Sie nachfolgend die Ergebnisse der Klasse 7b: