• 0481 78691-0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berufsorientierung

Aktuelles

Tag der Ausbildung bei Vishay

Im Rahmen der Projektwoche haben alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen am "Tag der Ausbildung" bei Vishay teilgenommen und etwas über das richtige Verhalten bei einer Bewerbung und einem Vorstellungsgespräch erfahren, eine Führung durch den Betrieb erhalten und schließlich auf dem "Markt der Berufe" verschiedene Berufsbilder kennengelernt.

Bewerbertraining in Kooperation mit der Raiffeisenbank

Bewerbertraining

Wie jedes Jahr nahmen auch diesen April alle 9. Klassen am Bewerbertraining der Dithmarscher Raiffeisenbank teil. Frau Yvonne Simon leitete die Veranstaltung und gab einen Überblick, wie man sich in einem Bewerbungsgespräch verhalten sollte, aber auch eine Online-Test und die Bewerbungsmappe wurden besprochen.

 

Girlsday und Boysday am 26.4.2018

girlsdaybanner

Am 26.4.2018 können interessierte Schülerinnen und Schüler am Girls- bzw. Boysday teilnehmen. Dieser Tag wurde ins Leben gerufen, um sowohl Mädchen als auch Jungen alle Möglichkeiten der Berufswahl aufzuzeigen und Klischees abzubauen, dass zum Beispiel der Beruf des Erziehers nur für Frauen geeignet und der Beruf des Handwerkers nur etwas für Männer sei.

Der Aktionstag richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 bis 9.

Weitere Informationen zum Girlsday (externer Link)

Weitere Informationen zum Boysday (externer Link) 

Wenn ihr daran teilnehmen möchtet, könnt ihr euch hier ein Formular zur Befreiung vom Unterricht am 26.4.2018 (für Mädchen, für Jungen) herunterladen.

 

Elterninformationsabend zur Berufsorientierung für alle Gymnasien des Kreisen Dithmarschen Nord am WHG

IMG 6453

Am 12.2.2018 fand zum ersten Mal ein Elterninformationsabend zur Berufsorientierung mit dem Thema „Abitur und dann?“ für alle Gymnasien des Kreises Dithmarschen Nord am WHG statt. Dieser richtete sich an die Schülerinnen und Schüler, die 2019 ihr Abitur absolvieren werden. Zuvor war der Veranstaltungsort immer die Fachhochschule Westküste.
Frau Schlüter (Studien- und Berufsberaterin der Bundesagentur für Arbeit) und Frau Klatte (Studienberaterin der FH Westküste) informierten über alle Möglichkeiten, die den Schülerinnen und Schülern nach dem Abitur offen stehen. Neben Ausbildung, Dualem Studium, Trialem Modell, Fachhochschule und Universität wurden auch Ideen dargelegt, wie man die Zeit bis zum Studium oder zur Ausbildung überbrücken kann.
Als wichtigster Aspekt für eine gelungene Ausbildung wurde der feste Berufswunsch hervorgehoben. Neben guten Leistungen in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch sind vor allem soziale Kompetenzen (z.B. Kommunikations- und Kritikfähigkeit (Teamfähigkeit wird heutzutage als Selbstverständlichkeit angesehen)) und persönliche Kompetenzen (z.B. Belastbarkeit und Disziplin) maßgeblich für eine erfolgreiche Ausbildung. Frau Schlüter wies hierbei daraufhin, dass schon ein Hobby, z.B. Schiedsrichter (belastbar, muss seine Entscheidung durchsetzen), ein guter Indikator für die oben genannten Kompetenzen ist. Natürlich ist ein entsprechend positiv formuliertes Praktikumszeugnis ebenso hilfreich.
Als Übergang zu den anderen Möglichkeiten stellte Frau Schlüter die entsprechenden Anforderungen einer Ausbildung denen eines Studiums gegenüber.
Frau Klatte grenzte im Anschluss wiederum das Studium an einer FH von jenem an einer Universität ab. Allgemein lässt sich sagen, dass die FH praxisorientierter arbeitet, wohingegen der Fokus bei der Universität auf der Forschung liegt. Insgesamt war der Tenor, dass die Arbeitslosigkeit im akademischen Bereich deutlich niedriger ausfällt. Als wichtiger Termin für beide Hochschularten gilt der 15.7. eines Jahres. Bis dahin müssen nämlich sämtliche Unterlagen bei den entsprechenden Hochschulen vorliegen.
Nach Hinweisen zu diversen Informationsveranstaltungen des BiZ und Messen (Nordjob, Uni-Info-Tage, etc.) an denen sich die Schülerinnen und Schüler des WHG jedes Jahr beteiligen, kamen beide noch auf die sinnvolle Überbrückung der Zeit zwischen Schulabschluss und weiterem Lebensweg zu sprechen: Freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr, Bundesfreiwilligendienst, freiwilliger Wehrdienst und Auslandsaufenthalte waren mögliche Optionen.
Der Termin und Ort stieß auf positive Resonanz: An die 100 Eltern sowie Schülerinnen und Schüler fanden sich in der Aula ein.

 

Studienfeldbezogener Beratungstest am WHG

Am 16. Januar 2018 hat die Bundesagentur für Arbeit erneut den Studienfeldbezogenen Beratungstest (SFBT) am WHG durchgeführt. Es konnten wie jedes Jahr alle Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs teilnehmen und so herausfinden, ob sie für das von ihnen im Vorfeld gewählte Studienfeld geeignet sind. Dieses Jahr haben 51 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Zur Wahl stehen immer die Bereiche: Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Informatik/ Mathematik, Philologische Studiengänge und Rechtswissenschaften. Der Tag beginnt mit einem Test, der Fragen zu Themenbereichen des ersten Semesters abprüft. Dieser wird danach direkt vor Ort ausgewertet und die Schülerinnnen und Schüler erhalten in einem individuellen Beratunsggespräch eine Rückmeldung zu ihren Ergebnissen. Herr Köster und sein Team von der Bundesagentur für Arbeit zeigten sich von unseren Schülern begeistert. Besonders die Freundlichkeit und Leistungsbereitschaft wurden hervorgehoben. 

 

Berufsmesse am WHG

Architekturbüro Witthohn/ WindPlan
Raiffeisenbank Heide
ITAW der Universität Hannover
FH Westküste
Stiftung Mensch
Polizei
Lehramt
vorgestellt durch ehemalige Schülerinnen
Raffinerie Heide
Inray

Am 23.6.2017 fand eine Berufsmesse  für den 10. und 11. Jahrgang am WHG statt. Viele Kooperationspartner unserer Schule stellten den Schülerinnen und Schülern die verschiedenen Berufsfelder und deren Anforderungen vor. Lesen Sie hier einen Bericht.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der 8. bis 12. Klassen!

Die folgende Übersicht enthält die wichtigsten Termine.
Die angegebenen Zeiten entsprechen dem derzeitigen Planungsstand.
Veränderungen werden zeitnah mitgeteilt.
Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

K. Müller-Helfrich (Koordinatorin)

Termine für die Sekundarstufe I

Klassenstufe

Maßnahme

Zeitraum

7. – 9. Klasse

Girls & Boys Day (freiwillige Teilnahme)

immer im April

8. Klasse

Berufsorientierung

 

 2 Tage in der Aktivwoche

9. Klasse

Bewerbertraining mit Unterstützung der Raiffeisenbank Heide

Herbst

 

  Betriebspraktikum (Formulare finden Sie unter dieser Tabelle)

immer vor oder nach den Osterferien (5 Werktage)

 

MINT-Messe für Mädchen an der FH-Westküste (freiwillige Teilnahme)

November

 

 

Formulare für das Betriebspraktikum:

Termine für die Sekundarstufe II:

Klassenstufe

Maßnahme

Zeitraum

10. – 12. Klasse

MINT-Messe für Mädchen an der FH Westküste (freiwilliger Besuch)

September


  IHK: Heider Lehrstellenrallye (freiwilliger Besuch)

September

 

Volksbank: Late-Night-Jobbing (freiwilliger Besuch)

März
  Bundesagentur für Arbeit: Individuelle Berufsberatung durch Frau Schlüter (mehr Informationen hier klicken)

zweimal im Halbjahr (im Terminkalender vermerkt)

 

Studieninformationstage und Schnupperstudium: Uni Kiel und Uni Hamburg (freiwilliger Besuch)

Frühjahr/ Sommer

10. Klasse

Berufs- u. Studienorientierungstag an der FH Westküste

Februar

11. Klasse

FH Westküste: „Studieren lohnt sich"

September


 

Nordjob Unterelbe: Info-Veranstaltung „Nord-job-Messe”

Frühjahr
 

„Nordjob-Messe” (freiwilliger Besuch)

Juni/ Juli

  Wirtschaftspraktikum (Formulare zum Download unter dieser Tabelle)

immer vor oder nach den Herbstferien (5 Werktage)

12. Klasse

Bundesagentur für Arbeit: studienfeldbezogener Beratungstest (SFBT)


1. Halbjahr 12.1

 

Formulare für das Wirtschaftspraktikum:


© 2018 Werner-Heisenberg-Gymnasium Heide. Administration: M. Appel, F. Bagutzki, T. Fischer
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir unter Umständen Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ok